Stadtbibliothek » Veranstaltungen » Veranstaltungskalender der Stadtbibliothek » Ausstellung „sein Salz dazugeben / ajouter son grain de moutarde“

Ausstellung „sein Salz dazugeben / ajouter son grain de moutarde“

Der Blick auf den Nachbarteller als Kunstprojekt zu Siebdruck und Keramik

Keramik - Siebdruck Projekt

Die Landeshauptstadt Saarbrücken organisiert gemeinsam mit den Künstlerinnen Solène Jansem (Saarbrücken/Petite-Rosselle) und Hélène Burel (Nantes) ein grenzüberschreitendendes deutsch-französisches Kinder-Kunstworkshop. Das Partnerprojekt in Nantes findet im Oktober statt.

Unter dem Titel „sein Salz dazugeben / ajouter son grain de moutarde“ thematisieren die Künstlerinnen die Idee eines gemeinschaftlichen Essens und laden ein, einen kreativen Blick auf den jeweiligen Nachbarteller zu werfen. Die künstlerische Idee einer gemeinsamen Mahlzeit führt  in der abschließenden Ausstellung zu genussreichen und spannenden Begegnungen zwischen Keramikgeschirr mit gesiebdruckten Dekoren.

Das Kunstprojekt zwischen den Partnerstädten Saarbrücken und Nantes wird unterstützt von der Landeshauptstadt Saarbrücken (Kulturamt, Amt für Wirtschaftsförderung, Arbeitsmarkt und Grenzüberschreitende Zusammenarbeit sowie der Jungen Botschafterin aus Nantes in Saarbrücken), der Ville de Nantes/Nantes Métropole, dem Institut de l’Engagement, der HBK Hochschule für Bildende Kunst Saarbrücken, der Vereinigung zur Förderung der HBKSaar e.V. sowie mit Materialspenden.

Solène Jansem + Hélène Burel

Solène Jansem (links) und Hélène Burel (rechts)

Künstlerinnen

Hélène Burel machte ihren Masterabschluss in Kommunikationsdesign 2016 in Roubaix. Sie arbeitet als freiberufliche Grafikerin in Nantes, leitet künstlerische Workshops mit Kindern und arbeitet selbständig an eigenen Siebdruckprojekten. Eines ihrer Themen ist das Wiederentdecken des alltäglichen Raums.

Solène Jansem schloss 2016 ihr Keramikstudium ab und studiert aktuell an der HBK Saar Hochschule für Bildende Kunst. Parallel gründete sie ihre Keramikwerkstatt in Petite Rosselle. Ihre künstlerische Neugier gilt der Forschung an Oberflächenmaterialien, aber auch  der Bearbeitung von Themen wie Kultur, Übertragung von Werten, Sitten etc..

Das gemeinsame künstlerische Arbeiten, das Bedrucken von Keramik im Siebdruckverfahren, entwickelten die Künstlerinnen aus einer Begegnung im Jahr 2015.
 

Projekt „sein salz dazu geben / ajouter son grain de moutarde“

Das Kunstprojekt startet am 31.7. und 1.8. mit einem zweitägigen Workshop für Kinder von zehn bis zwölf Jahren im Deutsch-Französischen Garten. In dieser Veranstaltung, die im Rahmen des ATELIER im DFG Sommerferienprogramms des Saarbrücker Kulturamtes stattfindet, lernen Kinder von 10 bis 12 Jahren beim „Deutsch-Französischen Picknick“ die Welt des Siebdruckens und des Modellieren von Keramik und Steingut kennen. Sie entwerfen und formen Geschirrteile und Dekore und bedrucken  selbstgemachte Teller, Papier und Stofftaschen. Die Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung möglich.

Ausstellung in der Stadtbibliothek

Im Anschluss an den Kinderkunstworkshop erarbeiten die Künstlerinnen Jansem und Burel in der Hochschule für Bildende Kunst Saarbrücken die Exponate der Ausstellung, die von 16.-22. August im Ausstellungsraum der Stadtbibliothek zu sehen sein wird. Hier orientieren sich die Künstlerinnen an der Vorstellung einer gemeinsamen Mahlzeit. Als Präsentationmedium wurde die Form einer gedeckten Tafel gewählt.

Die Idee zu den Formen und Farben von Geschirrteilen und Dekoren entwickelten die Künstlerinnen aus Auf-der-Straße-Gesprächen mit Menschen in Nantes und in Saarbrücken. In Nantes wurde während des sozio-kulturellen SPOT-Jugendfestivals gefragt, was wohl „Dibbelabbes“ sei oder „Schwenker“. Beim Saarbrücker Altstadtfest wurde die Frage nach „Gallettes“ und „Gâteau nantais“ gestellt. Von den Antworten ließen sich die Künstlerinnen zu ihren Werken inspirieren.

Die Ausstellung ist zu den regulären Öffnungszeiten der Stadtbibliothek zu sehen, meist in Anwesenheit einer der beiden Künstlerinnen.

Mobile Siebdruckwerkstatt

Parallel zur Ausstellung werden Solène Jansem und Hélène Burel an drei Terminen mit ihrer mobilen Siebdruckwerkstatt im Stadtbild präsent sein. Am Donnerstag, 16. August, laden sie das Publikum von 12 bis 15 Uhr vor der Kulturinfo am St. Johanner Markt zum Keramiken und Siebdrucken ein. Am Samstag, 18. August, findet die mobile Kunstaktion von 15 bis 18 Uhr im Deutsch-Französischen Garten im Bereich des Kioskes am Eingang DFG/Nord statt. Zum Abschluss der deutsch-französischen Kunstaktion der Partnerstädte Saarbrücken-Nantes steht die mobile Siebdruckwerkstatt am Dienstag, 21. August, noch einmal von 12 bis 15 Uhr vor der Stadtbibliothek.

Zum Blick über den Tellerrand sind dann im Oktober die Menschen in der Partnerstadt Nantes eingeladen, wo das Künstlerinnengespann Jansem-Burel ähnliche Kunstprojekte mit einer abschließenden Ausstellung durchführen wird.

Veranstaltungsdetails

Art:
Ausstellung
Datum:
17.08.2018
Weitere Termine anzeigen
Ort:
Stadtbibliothek Saarbrücken
Gustav-Regler-Platz 1
66111 Saarbrücken
Telefon:
+49 681 905-2200 (Information) +49 681 905-1344 (Verwaltung)