Krimilesung mit Jules Vitrac

Die Veranstaltung ist bereits abgelaufen

Im Rahmen von "erLesen! Literaturtage im Saarland" liest Jules Vitrac alias Veronika Rusch aus "Der Teufel von Eguisheim" (Ein Fall für Kreydenweiss & Bato, Band 2).

Jules Vitrac (Foto: Susie Knoll Verlagsgruppe Random House)

Jules Vitrac (Foto: Susie Knoll Verlagsgruppe Random House)

Foto: Verlagsgruppe Random House

Foto: Verlagsgruppe Random House

Über das Buch

Es herrscht beinahe gespenstische Ruhe am spätsommerlichen Morgen im elsässischen Eguisheim, als Jean-Marie Knopfer aus dem Fenster stürzt. Er ist augenblicklich tot. Niemand kann sich erklären, wie es dazu kam. Dann werden Wanderer von einem Reh attackiert.

Eine Untersuchung ergibt: Das Tier hatte Tollwut. Wehrt sich die wilde Kreatur gegen den Menschen, wie einige im Dorf glauben wollen?

Dann erschüttert ein weiterer Todesfall die Eguisheimer …

Über die Autorin

Jules Vitrac alias Veronika Rusch ist eine erfolgreiche deutsche Schriftstellerin und Juristin. In ihren Krimis um das Elsässer Ermittlerduo Kreydenweiss & Bato verbindet sie ihre berufliche Erfahrung in Sachen krimineller Abgründe und ihr Faible für vertrackte Rätsel mit einer großen Liebe zu Frankreich.

Lesung in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Bock&Seip in Saarbrücken. Der Eintritt ist frei. Der Zugang barrierefrei

Veranstaltungsdetails

Art:
Lesung
Datum (abgelaufen):
17.04.2018 - 19:30 Uhr
Ort:
Stadtbibliothek Saarbrücken
Gustav-Regler-Platz 1
66111 Saarbrücken
Telefon:
+49 681 905-2200 (Information) +49 681 905-1344 (Verwaltung)